Diese Rügenseiten gehören zum Projekt www.reiseland-mecklenburg-vorpommern.de

Indianermuseum

ausflugstipps-mecklenburg.de ist verbunden mit bernstein.de
zimmer-mvp.de vermittelt auch Zimmer auf Rügen
zur Startseite von reiseland-mecklenburg-vorpommern.deStädte und Regionen im Reiseland-Mecklenburg-VorpommernUnterkünfte in Mecklenburg-VorpommernHighlights für Ihren Urlaub in Mecklenburg-VorpommernRadfahren im Reiseland Mecklenburg-VorpommernAusflugstipps für reiseland-mecklenburg-vorpommern.deWassertourismus in Mecklenburg-Vorpommern
>>>> über diese Menue-Punkte kommen Sie wieder zu den jeweiligen Seiten von
www.reiseland-mecklenburg-vorpommern.de <<<<
Mecklenburgische Seenplatte:
Städte & Regionen
Mecklenburgische Seenplatte:
Unterkünfte
Mecklenburgische Seenplatte:
Ausflugstipps + Freizeit
ausflugstipps-mecklenburg.de ist verbunden mit waren.de

ausflugstipps-mecklenburg.de ist verbunden mit www.schmetterlingsschau.de

schoener-garten.de hilft Ihnen, aus Ihrem Garten eine Oase der Entspannung zu machen

 

Achtung!

Nach Informationen der zuständigen Gemeinde ist das Indianermuseum z.Zt. (Frühjahr 2012) geschlossen.
Angeblich bemühen sich die Erben des Gründers um einen anderen Standort, haben bei ihren bisherigen Verhandlungen aber wohl noch keinen Erfolg gehabt. Eine Wiedereröffnung des Indianermuseums scheint für 2012 unwahrscheinlich zu sein.

Wir werden Sie auf dieser Seite umgehend informieren, falls sich etwas Neues ergibt.

Alter Text:

In Gevezin, wenige Kilometer westlich von Neubrandenburg, gibt es seit 2001 ein ziemlich wenig bekanntes "Indianermuseum". In einem alten Guthaus befindet sich die weltgrösste (!) private Ausstellung der nordamerikanischen Indianerethnographie.

Indianerschmuck

Mit dem Aufbau dieses Museums erfüllte sich ein Lebenstraum des Richter i. R. Karl-Heinrich Gehricke, dessen Wunsch es seit langem war, das Interesse an der indianischen Entwicklungsgeschichte sowie Verständnis für die Lebensweise und Anschauungen dieser geschundenen Völker zu wecken.

Sicherlich interessiert sich nicht jeder für Indianer, wir halten dieses aussergewönliche Museum aber für unbedingt beachtenswert:

Die Fülle der ausgestellten Exponate ist beeindruckend und die Darstellung ist sehr gut und aufwendig. Im wesentlichen handelt es sich aber um eine Art "Raritäten-Kabinett", weniger um ein Museum mit wissenschaftlichem Anspruch (obwohl Wissenschaftler hier zweifellos eine gewaltige Menge Forschungsmaterial finden).

Aber gerade der Umstand, dass hier nicht wissenschaftlich akribisch Dinge ausgestellt werden, die dem Laien wenig bringen, macht dieses Museum so interessant.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Prachtvolle Kleidung, Darstellungen der Sitten und Gebräuche, der Vernichtungskrieg durch den "Weissen Mann" - alles, was irgendwie mit den nordamerikanischen Indianern zu tun hat und auf zahllosen Reisen gesammelt werden konnte ist hier ausgestellt. Zwei Stunden kann man sich hier problemlos aufhalten, wer etwas tiefer gehen will, der wird auch mit einem Nachmittag nicht auskommen!

Indianermuseum Gevezin
- Gründer und Inh. K.-H. Gehricke -
Hofstraße 9
17039 Gevezin

Öffnungszeiten:
April bis Ende Oktober: täglich 10:00 bis 18:00 (mit Kaffeebetrieb)
November bis März: Di. bis So. 11:00 bis 16:00
Privattermine nach Absprache Tel: 0 39 62 - 21 16 75
Eintrittspreise:
Erwachsene: 6,00 Euro
Kinder: 3,00 Euro
Führung: 30,00 Euro
Gruppenpauschalpreis nach Absprache

Egal, ob Sie von Neubrandenburg, Stavenhagen oder Penzlin bzw. Waren/ Müritz kommen: Sie folgen der Ausschilderung Lapitz. Das Indianermuseum ist im ehem. Gutshaus untergebracht.

Mecklenburg-Vorpommern -
für Urlaub wie gemacht!

 

 

Dieser Ausflugstipp wird Ihnen vorgestellt von www.reiseland-mecklenburg.de

 

Weitere Informationen über die Stadt Waren und Ausflugstipps in der Mecklenburgischen Seenplatte erhalten Sie auf unserer Seite www.waren.de


ausflugstipps-mecklenburg.de ist verbunden mit zoos-und-parks.de
ausflugstipps-mecklenburg.de ist verbunden mit slawendorf.de
nach oben

Diese nicht-komerzielle WebSite wird wird immer wieder ergänzt; letztes UpDate war am 17.01.2012.
Alle Angaben haben wir sorgfältig recherchiert, eine Gewähr für ihre Richtigkeit können wir jedoch nicht übernehmen. Wir möchten betonen, dass es sich auch bei diesem Beitrag nicht um eine bezahlte Werbung handelt; wir veröffentlichen diese Hinweise, weil sie gut und wichtig für die Besucher der Region sind.

Die mit unserer Seite verbundenen Projekte und das Impressum finden Sie hier